Krippenkinder: Alltagssituationen professionell gestalten

Seminar-Nr. 040320

Alltagssituationen professionell gestalten

Professionelles Handeln in der Krippe beginnt da, wo der Alltag des Kindes in den Mittelpunkt gerückt wird. Bildungsgelegenheiten bieten sich hier zahlreich und müssen nicht künstlich geschaffen werden: Das Ankommen am Morgen, das Frühstück, der Morgenkreis, Wickeln, Anziehen, Rausgehen, Spielen, Mittagessen, Schlafen sind der Ausgangspunkt für eine am Kind und seinen Bedürfnissen orientierte Pädagogik.

Was dem im Wege steht, muss kritisch hinterfragt werden, um das Augenmerk auf die wirklich wichtigen Dinge legen zu können: „Für das Kind sind die Hände die Welt“, hat Emmi Pikler gesagt. Hier beginnt Bildung. Daher ist es notwendig, Dialoge im HANDeln führen zu können und die eigene Responsivität (ein auf das Kind abgestimmtes Antwortverhalten) zu vertiefen.

Auch die Planung und Gestaltung von Übergängen von einer Situation zur nächsten (z.B. vom Essen zum Schlafen/Ruhen) spielt eine wichtige Rolle. Es gilt also, den gar nicht so „grauen“ Alltag genau unter die Lupe zu nehmen …

Gefördert durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

Informationen zum Seminar

Krippenkinder: Alltagssituationen professionell gestalten

Zielgruppe Fachkräfte in Kindertagesstätten
Leitung Yvonne Rehmann
Kosten 55,- € inkl. Mittagessen – vorbehaltlich der Zusage der Fördermittel
Termine Mi. 29.09.2021 | 9 – 16 Uhr
Ort BBF, Schwartauer Allee 221, Lübeck

 

Referentin

Yvonne Rehmann

Jg. 1983, Dipl.-Soz.Päd. und M.A., freiberufliche Referentin für Kindertageseinrichtungen und Familienzentren, Mitglied im Institut für Partizipation und Bildung e.V. in Kiel. Arbeitsschwerpunkte: Partizipation u. Demokratiebildung, Krippenpädagogik, Familienzentren.