Auswirkungen der Corona-Krise

Auswirkungen der Corona-Krise auf Kinder im Vorschulalter

Viele Kinder haben in den letzten Monaten Ohnmachtserfahrungen und kritische Lebensereignisse verarbeiten müssen.

Das Seminar klärt folgende Frage:

  • Wie verarbeiten eigentlich die Kinder die Corona-Krise?
  • Woran ist zu erkennen, welches Kind dabei noch Unterstützung braucht?
  • Welche Auswirkungen sind zu beobachten?
  • Wie werden sich die Erfahrungen dieser Zeit langfristig auswirken?
  • Worauf ist zu achten, damit die Betreuenden ihre Sichtweise auf die Krise und die damit verbundenen Gefühle nicht auf die Kinder übertragen?
  • Wie können die Betreuenden bei sich und auch den Kindern die Selbstwirksamkeit nach den Erfahrungen mit der Pandemie fördern?

Ziel ist es, Verständnis über die Folgen der Pandemie aus Perspektive der Kinder sowie aktuelle pädagogische Handlungsstrategien zu vermitteln. Außerdem werden Tipps für die Selbstwirksamkeit im pädagogischen Alltag gegeben.

Gefördert durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

Informationen zum Seminar

 

Zielgruppe Fachkräfte in Kindertagesstätten
Leitung Ursula Düll-Esse
Kosten 55,- € vorbehaltlich der Zusage der Fördermittel
Termine Di., 13.09.2022, 9 – 16 Uhr
Ort BBF, Schwartauer Allee 221, Lübeck

Referentin

Ursula Düll-Esse

Diplom-Psychologin, Systemische (Familien-) Therapeutin, Systemische Supervisorin, Kita-Fachberaterin.