Hochsensibilität bei Erwachsenen

Seminar-Nr. 201120

Einblicke in ein noch wenig beachtetes Phänomen

Reagieren Sie deutlich empfindlicher als andere auf Unruhe, Bewegungen, Geräusche, Gerüche oder grelles Licht? Spüren Sie kleinste Unstimmigkeiten oder belastende Stimmungen z.B. in Teams und sind lange damit beschäftigt? Werden Sie leicht von der Stimmung anderer beeinflusst oder erspüren gar, wie es ihnen geht? Haben Sie regelmäßig das Bedürfnis, allein sein zu wollen, oder brauchen Sie oft Rückzug?

Haben Sie schon länger das Empfinden, irgendwie „anders“ zu sein als andere? Hochsensible finden sich meist in diesen Fragen wieder, etwa 25 Prozent der Menschen gelten als hochsensibel. Sie haben besondere Fähigkeiten, die mit ihrer Art der Wahrnehmung zu tun haben: Sinnliche und emotionale Eindrücke jeglicher Art werden intensiver aufgenommen und verarbeitet.

Schwerpunkte

  • Was bedeutet es, als Erwachsene(r) hochsensibel zu sein?
  • Welches sind die Qualitäten und welches die Herausforderungen von Hochsensibilität im persönlichen und beruflichen Alltag?
  • Welche Strategien, Hilfen gibt es, damit Hochsensible nicht „untergehen“?
  • Tipps für eine gute Gesundheitsprophylaxe

Informationen zum Seminar

Hochsensibilität bei Erwachsenen

ZielgruppeFachkräfte in Kindertagesstätten und Schulen
LeitungJulia Lichte
Kosten105,- € inkl. Mittagessen
TermineFr. 20.11.2020 | 9 – 16 Uhr
OrtBBF, Schwartauer Allee 221, Lübeck

Referentin

Julia Lichte

Tiefenpsychologische Körpertherapeutin, Traumatherapeutin, Ergotherapeutin.