Kommunikation: Unangenehme Gespräche

Seminar-Nr. 191119

Unangenehme Gespräche führen

Geeignet für die Bereiche Offene Ganztagsschule und Rund um die KiTa

Immer mal wieder müssen wir Gespräche führen, die uns „auf dem Magen“ liegen. Dabei kann es sich um ein schwieriges Gespräch mit Mitarbeiter/-innen, Eltern, Kollegen/-innen oder dem Chef oder der Chefin handeln. Schon tagelang vorher überlegen wir uns, mit welcher Taktik wir an das Gespräch herangehen wollen. Manchmal geht diese auf. Und dann gibt es Situationen, in denen wir hinterher das Gefühl haben, dass wir keinen Schritt weiter gekommen sind. Das Spiel mit dem „Magendrücken“ beginnt von neuem.

Diese Fortbildung soll die Teilnehmer/-innen dazu befähigen, mit Gesprächen dieser Art besser umzugehen.

Leitfragen

  • Warum verschlägt es mir in einigen Gesprächen immer wieder die Sprache?
  • Wie lerne ich mit Angriffen besser umzugehen?
  • Wie komme ich aus einem unangenehmen Gespräch heraus, ohne „mein Gesicht zu verlieren?“
  • Wie kann ich mich so ausdrücken, dass ich auch verstanden werde?

Es wird im besonderen Maße auf die Fragen der Teilnehmer/-innen eingegangen.

Informationen zum Seminar

Kommunikation: Unangenehme Gespräche

 

Zielgruppe Fachkräfte aus pädagogischen Einrichtungen und OGS
Leitung Helmer Haag-Vermehren
Kosten 90 € pro Person
Termine

Di. 19.11.2019; 9 – 16 Uhr
ausgebucht

Zusatztermin:
Di. 03.12.2019; 9 – 16 Uhr 

Ort Schwartauer Allee 221, 23554 Lübeck, 3. OG

 

Referent

Helmer Haag-Vermehren

Jahrgang 1947, Diplom Sozialpädagoge, langjährige Tätigkeit im Bereich der öffentlichen Erziehung und Erwachsenenbildung. Zusatzausbildung Psychodrama und Gruppendynamik, Fachberater für Kitas, öffentliche Verwaltung, Wohlfahrtsverbände.