Verhaltensoriginelle Kinder

Seminar-Nr. 261120

Verhaltensoriginelle Kinder

Kinder, die Pädagog*innen herausfordern und versuchen, Grenzen aufzuzeigen, verlangen den Fachkräften immer wieder sehr viel ab. Die Kinder zeigen sich manchmal wütend, impulsiv, zappelig, streitlustig, laut, träumerisch, in sich gekehrt, unsicher oder gar neugierig. Diese und andere „schwierige“ Verhaltensweisen können die Arbeit mit der ganzen Gruppe beeinträchtigen. Oft kommen die Kinder in Einzelsituationen relativ gut zurecht, nicht jedoch in Kontakt mit anderen Kindern. Verhaltensoriginelle Kinder werden gleichzeitig als aufgeschlossen, energiegeladen, witzig, begeisterungsfähig, spontan, hilfsbereit und sehr sensibel beschrieben.

Inhalte:

  • Verhaltensauffällig oder verhaltensoriginell?
  • Alles eine Frage der Perspektive?
  • Ein Blick auf die positiven Eigenschaften.
  • Wie können Fachkräfte mit verhaltensauffälligen und verhaltensoriginellen Kindern gelassen umgehen und wo sind die Grenzen?

Ziel:

Die eigene Handlungskompetenz im Umgang mit verhaltensoriginellen und verhaltensauffälligen Kindern werden erweitert.

Informationen zum Seminar

Verhaltensoriginelle Kinder

ZielgruppeFachkräfte in Kindertages- stätten und Offenen Ganztags- schulen
LeitungThomas Rupf
Kosten105,- € inkl. Mittagessen
TermineDi. 08.06.2021 | 9 – 16 Uhr
OrtBBF, Schwartauer Allee 221, Lübeck

Referent

Thomas Rupf

Diplompädagoge und Erziehungswissenschaftler, Tätigkeiten in der ambulanten Familienhilfe beim Jugendamt und in einer Kinder-Jugendpsychiatrischen Praxis, Vater von 5 Kindern